Springe zum Inhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die siegende Unschuld – Ein Vortrag zu den geschichtlichen Hintergründen

21. Februar, 18:00

Wer war Graf Albert Anton von Schwarzburg-Rudolstadt, zu dessen Geburtstag am 2. März 1702 das Singspiel „Die Siegende Unschuld unter dem Beyspiele HUNONIS, Grafen zu Oldenburg“ aufgeführt wurde, und wer war die Initiatorin der Veranstaltung, seine Frau Gräfin Aemilie Juliane? Und was verbindet die beiden mit Delmenhorst? Vor allem: Warum hängen die sechs Gemälde zur Oldenburger Löwenkampfsage, die für den letzten Grafen auf dem Schloss Delmenhorst gemalt wurden, heute im Schloss Heidecksburg in Rudolstadt?

Diesen spannenden Fragen wird der Vortrag am 21. Februar um 18 Uhr im Gemeindehaus der Stadtkirche nachgehen. Die Historikerin Dr. Herta Hoffmann, Vorsitzende des Heimatvereins Delmenhorst und Mitglied des Gemeindekirchenrates Stadtkirche, nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf den Weg von Delmenhorst nach Rudolstadt in Thüringen und erklärt, warum Gräfin Aemilie Juliane auch heute noch sehr bekannt ist.

Details

Datum:
21. Februar
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gemeindehaus
Lutherstraße 4
Delmenhorst, 27749
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Stadtkirchenkantorat
Telefon:
04482-927247
E-Mail:
jjacobi@gmx.de